Questo articolo è disponibile anche in: Italienisch Englisch Spanisch Deutsch Portugiesisch

Frage 

Padre Angelo,

ich wünsche Ihnen immer friedliche Tage voller Freude.

Ich möchte Sie gerne um folgende Information bitten: was muss man im wesentlichen tun, um sich vor der ewigen Verdammnis zu retten, besser gesagt, um sicher zu gehen, nach dem Tod mit Gott im Himmel sein zu dürfen? Gutes tun, gehört bekanntlich dazu; für uns, für Gott und unseren Nächsten…was können Sie mir empfehlen?

Könnten Sie mir ein paar Richtlinien geben, Ihrer geschätzten Meinung nach? Ein paar Eckpunkte, was zu tun ist….Ich danke Ihnen und wünsche Ihnen das Allerbeste.

Nebenbei, ihre Internetseite ist sehr interessant.

Danke.

Stefano


Lieber Stefano,

1. Zunächst einmal vielen Dank für deine Wertschätzung unserer Homepage.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich darauf hinweisen, dass die gelungene Gestaltung der Webseite, sowie die redaktionelle Arbeit Verdienst unseres ausgezeichneten Webmasters Pasquale ist.

Ohne sein Engagement würde diese Seite ganz einfach nicht existieren.

Möge der Herr ihn segnen und möglichst lange bewahren!

2. Kommen wir jetzt zu deiner Frage: Das Wesentliche im christlichen Leben besteht nicht darin, dem ewigen Untergang zu entkommen, obwohl dies sicherlich unerlässlich ist, sondern darin, ewiges Leben zu erlangen.

3. Nur, ist das ewige Leben nicht so sehr ein Ort des Glücks, obwohl auch dies gegenwärtig ist, auf eine Weise, die alle unsere größten Vorstellungen übertrifft, sondern es ist eine Person: Gott

Und um noch genauer zu sein, es ist Jesus Christus.

Das ewige Leben ist die Gemeinschaft mit Gott, mit Jesus Christus.

4. Es ist Jesus, der uns sagte: “Das aber ist das ewige Leben: dass sie dich, den einzigen wahren Gott, erkennen und den du gesandt hast, Jesus Christus” (Joh 17,3).

5. Wie du siehst, leben wir das ewige Leben bereits hier auf Erden.

Wir leben es, wenn wir durch die heiligende Gnade, Gott in unserem Herzen haben.

Wenn wir so leben, sind wir bereits gerettet, wenn auch noch nicht endgültig.

6. Wenn wir das leben, was Jesus uns gesagt hat in Joh 14,21: “Wer meine Gebote hat und sie hält, der ist es, der mich liebt”, können wir sicher gehen, dass wir bereits auf der Erde ewiges Leben führen und es auch  im zukünftigen Leben fortsetzen werden.

Er fährt fort:”Wer mich aber liebt, wird von meinem Vater geliebt werden und auch ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren” (Joh 14,23). 

7. Hier also die Kriterien:

– durch die heiligende Gnade mit dem Herrn vereint bleiben, indem wir Seinem Wort gehorchen, das uns lehrt, dass wir einander lieben sollen, so wie Er uns liebt;

– insbesondere ist es notwendig, Seine Gebote zu beachten, d.h. die zehn Gebote und auch die fünf Kirchengebote, die er uns in Bezug auf die Sakramente gegeben hat:

– schließlich ist es notwendig, der Sünde zu entfliehen.

Ich wünsche dir alles Beste, versichere dir mein Gebet und segne dich.

Padre Angelo