Nach ungefähr 10 Jahren Abwesenheit, in denen ich ein eher ausschweifendes Leben geführt habe, bin ich vor wenigen Monaten wieder Gott begegnet. Da ich mir bewusst war, allein den Schwierigkeiten und Mängeln nicht gewachsen zu sein, bat ich einen Priester, mir auf dem Weg der Bekehrung beizustehen. 

Das Ergebnis?

Heute, gerade mal vier Monate nach meiner “Bekehrung” fühle ich mich verloren und gebe den Versuchungen wieder nach.

Mein geistiger Vater ist immer mit tausend Verpflichtungen beschäftigt und ich… da ich mich schuldig  fühle, so viele Male der Sünde verfallen zu sein und mich viele Zweifel und Fragen überkommen, die ohne Antwort bleiben, verlasse nun wieder den eingeschlagenen Glaubensweg.

Ich bitte Sie und alle Leser des Forums, auf dem ich vor wenigen Tagen durch Zufall gestoßen bin, für all diejenigen zu beten, die, wie ich, versucht haben, wieder auf den rechten Weg zu kommen, es aber nicht geschafft haben.

Möge Gott ihnen Kraft und Beständigkeit geben und auch einen spirituellen Führer … was ich offensichtlich nicht hatte.

Viele Grüße

Ein verlorenes Schäflein


Liebes verlorenes Schäflein,

1. Die Gegenwart eines Priesters ist in unserem Leben sehr wichtig. 

Aber schließlich ist auch der Priester “nur” ein Diener Gottes. 

Der wahre Leiter aller spirituellen Direktoren bleibt immer Jesus. 

Frequentiere Ihn weiterhin, indem du, möglichst täglich, am Gottesdienst teilnimmst.

2. Du wirst sehen, Er wird dir immer das Licht zeigen, das dich Tag für Tag in all deinen Situationen führt.

Vielleicht mag es dir unvorstellbar erscheinen, als ob der Herr bereits alle deine Situationen voraussehe und dir rechtzeitig und treu das richtige Wort einflüstern würde. 

Und es ist genau so, weil Jesus nicht nur ein Mensch ist, sondern die Verkörperung des Wirkens Gottes.

Da er Gott ist, kennt er schon im Voraus all deine Bedürfnisse des Lebens.

3. Nutze regelmäßig das Bußsakrament (kurz) und bleib dem Gebet des Heiligen Rosenkranzes und des Rosenkranzes der göttlichen Barmherzigkeit treu. 

Hiermit hast du alles was du brauchst.

4. Wie du siehst, wird deine Erflehung von Hilfe auf der Website veröffentlicht, damit unsere Besucher dich bei deinen Gebeten begleiten können.

Auch ich begleite dich gern mit meinem Gebet und segne dich.

Padre Angelo

Questo articolo è disponibile anche in: Italienisch Deutsch